Präsenzseminar „Haftungsfalle Urlaubsrecht“ am 5. oder 12. oder 18. November 2020, in Stade oder Bremervörde oder Zeven

Ende September hat das Bundesarbeitsgericht ein Revisionsverfahren über das Bestehen von Urlaubsabgeltungsansprüchen ausgesetzt und dem Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) zur Vorabentscheidung vorgelegt: Die zu erwartende Entscheidung wird richtungsweisende Bedeutung für die Frage haben, ob Arbeitnehmer Urlaubsansprüche zeitlich unbegrenzt ansammeln und so nicht genommen Urlaub, welcher bereits etliche Jahre zurückliegt, noch nehmen bzw. bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses abgelten lassen können – oder eben nicht. In obigem Fall geht es um 101 Urlaubstage.

Die zu erwartende Entscheidung des EuGH nehmen wir zum Anlass, Ihnen wichtige Handlungsempfehlungen zu geben. Im Rahmen unserer nächsten Veranstaltung, die wir Corona-bedingt auf drei unterschiedliche Veranstaltungsorte verteilen werden, wollen wir Sie auch über die schon heute geltenden Hinweispflichten des Arbeitgebers zum Verfall von Urlaub zu informieren. Haftungsrisiken beim Urlaub gibt es auch dann, wenn Arbeitnehmer Elternzeit in Anspruch nehmen.

Weiteres zentrales Thema ist die Umrechnung des Urlaubsanspruches bei unterjähriger Reduzierung/Aufstockung der Arbeitszeit sowie die Ermittlung des korrekten Urlaubsentgelts nach einem solchen Wechsel. Kann zu viel gewährter Urlaub „zurückverlangt“ werden? Wie sieht es mit der Kürzung von Urlaub in der Kurzarbeit aus?

Wir laden Sie zu unserer nächsten Veranstaltung „Haftungsfalle Urlaubsrecht“ ein. Drei Alternativtermine stehen zur Verfügung: am 5. November 2020 von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr, im CFK Forschungszentrum Nord, Ottenbeckerdamm 12, 21684 Stade, oder am 12. November 2020 von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr, in der Volksband eG Osterholz-Scharmbeck, Geschäftsstelle Bremervörde, Alte Straße 17, 27432 Bremervörde oder am 18. November 2020, im Ringhotel Paulsen, Meyerstraße 22, 27404 Zeven  ein. Referentin ist Rechtsanwältin Anna Fischer.

Anmeldungen von Arbeitgebern, Personal- und Rechtsabteilungen werden über die Verbandsgeschäftsstelle unter der Telefon-Nr. 04141-4101-0 erbeten.

Datenschutzhinweis: Im Rahmen der Mitgliedschaft des Unternehmens im Arbeitgeberverband Stade Elbe-Weser-Dreieck e. V. speichern wir Ihre Anmeldedaten (Unternehmen, Namen, ggf. E-Mail-Adresse) für die Seminarverwaltung und -abwicklung. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Die Löschung der Daten erfolgt, sobald diese für die oben genannten Zwecke nicht mehr benötigt werden. Zuvor können Sie von Ihrem Recht Gebrauch machen, die Löschung der Anmeldedaten zu verlangen, soweit nicht gesetzliche Dokumentationspflichten entgegenstehen. Zur Ausübung des Rechts genügt eine formlose Mitteilung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.  

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 05.11.2020 09:00
Termin-Ende 18.11.2020 12:00
Einzelpreis 32,00€
Ort CFK Forschungszentrum Nord
Datei(en) 2020-10-09 Einladung.pdf

Adresse

Arbeitgeberverband Stade Elbe‑Weser‑Dreieck e. V.
Poststraße 1
21682 Stade
Tel.: 04141 4101-0
Fax: 04141 4101-20
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!